Meet The Team - Bernhard "Börni" Jost

Bild

“Spring Sickness”, einer der allerersten Zoder-Songs, wurde vor langer Zeit von Börni und Zoder auf dem Strandboden am Bielersee geschrieben. Seit damals hat Börni sich in verschiedenen anderen Formationen musikalisch ausgetobt und auch eigene Songs geschrieben (wie z.B. “I Can’t Forget It”). Seit den Arbeiten am Album “WeatherTales ist er als fixes Bandmitglied mit Zoder unterwegs.

Interview

Lieber Börni, was hattest du heute zum Frühstück?
Ein belegtes Brot mit Thon und eines mit Poulet-Curry, welche ich um neun Uhr bei der Bäckerei in der Nähe kaufte. Frühstück gibt es bei mir selten vorher.

Was hat dich dazu inspiriert Gitarre spielen zu lernen?
Angefangen hat es mit dem Soundtrack des Films «La Bamba», welcher die Lebensgeschichte von Ritchie Valens erzählt. Rock’n’Roll war so der erste Funke. Danach kamen vor allem Angus Young und Jimi Hendrix. Zu Weihnachten 1991 gab es dann die erste elektrische Gitarren, nach eher unbefriedigten Versuchen auf der klassischen Gitarre. So ging es dann weiter mit Schülerband und den ersten Konzerten.

Seither habe ich in vielen Bands gespielt und finde immer noch Dinge welche mich inspirieren weiterzumachen.

Was bedeutet dir die Musik?
Sie begleitet mich durch das Leben in seinen unterschiedlichen Abschnitten. Bestimmte Songs sind fest mit einem Ort oder einem Gefühl verknüpft. Musik gehört zur eigenen Geschichte wie Menschen, Taten und Magie. 

Was magst du am meisten am neuen Zoder Album “WeatherTales”?
Mir gefällt besonders die stilistische Bandbreite des Album und das Zusammenspiel der Gitarren zwischen mir und Sitä.  

2020 war ein sehr spezielles Jahr. Was sind deine Wünsche für 2021?
Ich wünsche mir, dass alle gesund bleiben und das man wieder unbeschwert in einem Restaurant essen kann.